Start

Die Selbsthilfegruppe Epilepsie OÖ. bietet Betroffenen und Angehörigen Erfahrungs-austausch sowie  Informationen und Fachvorträge von MedizinerInnen rund um das Thema Epilepsie.

Unterstützt und begleitet wird die SHG von Neurologen, Sozialarbeitern, der Landesschulärztin, Epilepsiefachberatern, Psychologen und weiteren Fachkräften.

Das Treffen (siehe Programm) findet meist jeden dritten Freitag im Monat in 4020 Linz, Grillparzerstraße 50, Zi, 1204 statt.

Unsere Selbsthilfegruppe ist ein Teil der österreichischen Selbsthilfegruppen im Dachverband. Wir möchten durch medizinische und andere gezielte Vorträge laut unserem Programm und Austausch von Erfahrungen informieren.

Aktuelle Termine

Hier geht es direkt zu den aktuellen Terminen.

Am Donnerstag, dem 11. Februar findet der Tag der Epilepsie statt — aufgrund der Corona-Pandemie heuer online.  Dies bietet uns allen die Gelegenheit, unabhängig vom Ort daran teilzunehmen!  Das Programm und alle Informationen zur Teilnahme findet Ihr hier.

Aktuell: Aufgrund von Corona kann die Selbsthilfegruppe nicht in der üblichen Form stattfinden.

Im Lockdown gibt es die Möglichkeit, dass wir uns über einen Konferenzserver austauschen.  Die Details dazu findet Ihr unter Programm und Termine.

Was ist eigentlich Epilepsie?

Epilepsie ist ein Sammelbegriff für verschiedene Anfallsformen, denen eine plötzliche extreme Aktivitätssteigerung im Gehirn zu Grunde liegt. Definitionsgemäß liegt eine Epilepsie nur dann vor, wenn es wiederholt zu epileptischen Anfällen kommt. Bei Gesunden ist die Tätigkeit der Nervenzellen genau abgestimmt, bei Epilepsie-Kranken ist dieses Gleichgewicht zeitweise gestört. Wie bei einem „Gewitter“ im Kopf entladen sich plötzlich viele Nervenzellen gleichzeitig und es kommt zum Anfall.

Epilepsie ist keinesfalls eine GEISTESKRANKHEIT. Nur während der Anfälle verliert der Epileptiker kurzzeitig die Kontrolle, ansonsten fühlt und denkt er wie ein Gesunder.

— GlaxoSmithKline-PatientenInfo